Humancell Switzerland

CH-6300 Zug, Chamerstrasse 172

info@humancell.ch

+41 41 740 08 20

slideslideslideslideslide

Über uns

Unsere Firmengruppe Humancell hat im 2005 durch eine grösstenteils schweizerische Eigentümerschaft ihr erstes Institut gegründet. Das Ziel der Gründer war, eine moderne Gewebe-und Zellbank zu schaffen, die der Bevölkerung fortschrittliche biotechnologische Verfahren zugänglich macht, und ihre Dienstleistungen ständig durch Forschungs-und Entwicklungsprogramme zu erweitern.

Wir beschäftigen uns seit 2005 mit der Sammlung von Samenzellen, seit 2007 mit der Sammlung von Nabelschnurblut-Stammzellen. Seit 2011 gehört auch die Bearbeitung von Stammzellen und Nabelschnurgewebe zu unseren Dienstleistungen. Unsere Tätigkeit als Gewebe-und Zellenbank haben wir im Jahr 2012 um die Verarbeitung und Aufbewahrung von Fettgewebe erweitert.

Wir verarbeiten das Nabelschnurblut den höchsten Qualitätsanforderungen entsprechend und mittels modernsten Verfahren unter Anwendung der Sepax-Technologie der Schweizer Firma Biosafe. Der Vorteil von Sepax ist, dass die Proben mittels eines voll automatisierten, reproduzierbaren und geschlossenen Systems, das menschliche Fehler ausschliesst, auf das Cryokonservierug vorbereitet werden. Die Verarbeitung des Nabelschnurbluts entspricht mit dieser Technologie den GMP Laboranforderungen.

In Europa sind wir unter den ersten, die die Bedingungen für die Verarbeitung der Nabelschnur geschaffen haben, und seit 2011 bieten wir unseren Kunden auch die Möglichkeit der Aufbewahrung von mesenchymalen Stammzellen aus der Nabelschnur an.